Vereinsmeldungen

20170722_153650
33. Degerfelder Grümpelturnier 2017 war wieder ein Highlight für den Grümpelturniersport

Das "Degerfelder Grümpelturnier" war auch in der 33. Auflage wieder eines der größten in der Region. An 3 Tagen spielten 39 Teams aus dem gesamten Landkreis Lörrach und der Schweiz in den Kategorien Aktive, Nichtaktive, Plausch und Alte Herren ihren jeweiligen Turniersieger aus. 

Am Freitagabend spielten 7 Alte-Herren-Teams aus Rheinfelden und Lörrach mit seinen jeweiligen Ortsteilen, sowie Kleinkems im Modus "Jeder gegen Jeden" um den Titel. Der FSV Rheinfelden konnte sich dabei wieder durchsetzen und erspielte sich so den 3. Turniersieg in Folge.  

Lustig und originell traten am Samstagabend die Plauschmannschaften gegeneinander an. 4 Teams hatten sich lustige Verkleidungen und Showeinlagen überlegt. Gespielt wurde abwechselnd mit einem Rugby-, Soft- und Fußball. Alle Spieler hatten großen Spaß. Für ihre Verkleidung als Oma's und Opa's, sowie ihre entsprechend der Verkleidung dargebotene Show, wurde das Team der Klingentalwichtel mit dem Namen "Benni's Drölf" von der Turnierleitung und der Ortsvorsteherin Karin Reichert-Moser als Sieger in der Kategorie Kostümierung und Gaudi ausgewählt.  

In den traditionellen Grümpelturnier-Kategorien Aktive und Nichtaktive spielten insgesamt 28 Teams die beiden Sieger aus. Die große Anzahl an Mannschaften zeigte wieder den hohen Stellenwert des Degerfelder Grümpelturniers bei den Spielern. Neben dem sportlichen Wettbewerb ist insbesondere bei den Nichtaktiven auch der gesellige Faktor wichtig. Einige Teams bringen ihre ganzen Familien auf den Degerfelder Sportplatz und verbringen dabei schöne Stunden zusammen.
Für die reibungslose Organisation und Durchführung arbeiteten viele Helfer über mehrere Tage. Die Spiele wurden von qualifizierten Schiedsrichtern geleitet, für die schnelle Behandlung kleinerer Blessuren war das DRK vom Ortsverein Herten vor Ort.  

Bei den Aktiven setzte sich dieses Jahr aus dem Teilnehmerfeld von 10 Teams in einem spannenden und engen Finale die Mannschaft "FC Quentin 3" gegen die "Rheinfelder Jungs" durch.
Bei den Nichtaktiven spielten insgesamt 18 Teams. Es gewann der Vorjahreszweite "FC International" im Finale gegen den "SC Reiher".  

 

zurück...